Buchbesprechung
  Sie sind hier > Ausgaben / 2018 / Dezember 

Rezension

Handbuch des Polizeirechts, Lisken/Denninger. 6. Auflage 2018


Sechs Jahre nach der Vorauflage ist das aktualisierte Handbuch des Polizeirechts mit einem deutlich veränderten Herausgeber- und Autorenkreis erschienen.

Von Dr. Hans Lisken und Prof. Dr. Dr. h.c. Erhard Denninger begründet, wird das Werk nunmehr neben Erhard Denninger von Prof. Dr. Matthias Bäcker und Prof. Dr. Kurt Graulich herausgegeben.

Das Handbuch behandelt als Klassiker des hoheitlichen Eingriffsrechts die präventiven und repressiven Aufgaben und Befugnisse der Polizeien des Bundes und der Länder sowie der europäischen Sicherheitsbehörden auf aktuellem Stand und gewohnt hohem Niveau. Dafür steht nicht zuletzt das versierte und anerkannte Autorenteam.

Durch eine überzeugende Gliederung und kompakte Darstellung wird ein umfassender Überblick über die bestehende Rechtslage gewährleistet. Aus der oft unüberschaubaren Stofffülle werden die wesentlichen Informationen zielgerichtet herausgearbeitet und klare Antworten gegeben.

Dabei ist die Ausgewogenheit und Objektivität der Darstellung als ausgesprochen positiv herauszustellen. Jedem Kapitel ist ein Auszug des bereichsspezifischen Schrifttums vorangestellt. Gemeinsam mit den umfangreichen Anmerkungen wird so eine vertiefende Auseinandersetzung mit der jeweiligen Thematik ermöglicht.

Aufgrund seiner Informationsfülle und Aktualität ist das Handbuch des Polizeirechts für eine überzeugende Rechtslagebeurteilung in vielen Tätigkeitsfeldern der Sicherheitsbehörden eine bedeutsame Grundlage und gehört insofern als Standardwerk in den Bestand aller größeren Dienststellen. Aber auch Richtern, Anwälten, Rechtswissenschaftlern und Studierenden bietet das Werk umfassende Informationen und damit eine wichtige Hilfe an.

 

Prof. Hartmut Brenneisen

 

 

Herausgeber: Matthias Bäcker, Erhard Denninger,
Kurt Graulich

Autoren: Hartmut Aden, Matthias Bäcker,
Nils Bergemann, Elisabeth Buchberger,
Erhard Denninger, Helmut Frister, Stephanie Gamp, Reinald Gerster, Sebastian Golla, Kurt Graulich,
Michael Kniesel, Reinhard Marx, Thomas Petri, Ralf Poscher, Frederik Rachor, Fredrik Roggan, Thomas Schwabenbauer, Michael Stolleis, Friederike Wapler

Titel: Handbuch des Polizeirechts, 6. Auflage 2018

Format: 1757 Seiten, 24,5 x 16,5 cm, Hardcover

Preis: 169,00 Euro

ISBN: 978-3-406-70590-8

Verlag:  Verlag C. H. Beck oHG

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Schwerpunkt „Prävention & Demokratieförderung“
Alkoholkonsum von Jugendlichen gesunken
BMI stellt neue Informationskampagne vor
In vielen Ausbildungsberufen und Studiengängen in den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaften...
Die Sonne scheint, man sitzt im Eiscafé und unterhält sich. Das Smartphone liegt offen auf dem...