Wichtiges in Kuerze
  Sie sind hier > Ausgaben / 2008 

Wichtiges in Kürze

 

Termine


Der 12. Europäische Polizeikongress tagt am 10. und 11. Februar 2009 im Berliner Congress Centrum. Themenschwerpunkte sind unter anderem Internationale Politik, Internationale Fahndungsstrategien sowie Nationale und Internationale Antiterrorstrategien. Mehr unter www.europaeischer-polizeikongress.de

Die „Eurocrypt„
, die weltweit größte Konferenz in Kryptologie, findet vom 26. - 30. April 2009 in Köln statt. Ausrichter ist das Horst Görtz Institut für Sicherheit in der Informationstechnik (HGI) der Ruhr-Universität Bochum. Zum Kongress werden über 400 Wissenschaftler und Industrievertreter aus dem In- und Ausland erwartet. Die Kryptologie bzw. „Geheimschriftenlehre„ befasst sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Daten für eine sichere, IT-gestützte Kommunikation. Mehr: www1.hgi.rub.de/english/conferences/eurocrypt2009/


Kriminalprävention


Ploppcap: K.O. für K.O.-Tropfen:

Wenn es nach dem Erfinder von „Ploppcap„ geht, werden zukünftig Gäste in Diskotheken, Biergärten oder Gaststätten nicht mehr durch K.O.-Tropfen lahmgelegt werden können. Ploppcap ist ein spezieller Deckel, der nach Herstellerangaben auf jedem Glas haftet und so eine Verunreinigung des Getränkes in Abwesenheit des Gastes unmöglich macht. Nach jedem Trinken muss ein neues Ploppcap aufgesetzt werden, damit es sicher am Glas haftet. Nun muss das Publikum Ploppcap nur noch kennenlernen und mögen. Mehr: www.ploppshop.de

Deutschland: Kindergerecht
Bildung, Gewaltverzicht, Gesundheit und Lebensstandard für Kinder gehören zu den sieben Schwerpunkten der von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen gestarteten Initiative „für ein kindergerechtes Deutschland„. Die politische und öffentliche Aufmerksamkeit für Kinderbelange soll erhöht werden, um so wirksamer für mehr Kinder-Gerechtigkeit auf allen föderalen Ebenen und in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft hinzuwirken. Mehr: www.kindergerechtes-deutschland.de

Deutschland: Kindesmisshandlung
Die wichtigsten Fakten und Daten zum Thema Kindesmisshandlungen hat die Polizeiliche Kriminalprävention zusammengefasst. Dazu gehören auch Tipps und die Informationsbroschüre „Wohin gehst Du?„  > Mehr

Endlich: Mehr Datenschutz angekündigt
Zukünftig sollen Kundendaten von der Privatwirtschaft nur weitergegeben werden dürfen, wenn die Betroffenen zuvor ausdrücklich zugestimmt haben. Das ist ein Ergebnis des Datenschutzgipfels der Bundesregierung am 4. September 2008 in Berlin. Der entsprechende Gesetzentwurf soll noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden.

Bevölkerungsschutz


Neue Schriftenreihe: Psychosoziale Notversorgung
Psychosoziale Notversorgung ist ein wichtiges Thema im Bereich des Bevölkerungsschutzes. Der ersten Band einer vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe herausgegebenen neuen Schriftenreihe widmet sich dem Thema „Netzwerk psychosoziale Notversorgung – Umsetzungsrahmenpläne„. Die beiden folgenden Bände werden sich ebenfalls mit dem Thema „Psychosoziale Notversorgung„ befassen. Mehr und download: www.bbk.bund.de

Im Falle eines Falles: Handreichung Krisenmanagement
In einem neuen Informationsheft des Bundesministeriums des Innern werden die Grundzüge des Krisenmanagements auf Bundesebene und in den Ländern erläutert - neben einer Darstellung der gesetzlichen Rahmenbedingungen. > Download.


Internet


Kinderleicht: Urheberrecht
Ein neuer Elternleitfaden „Respect Copyrights„ informiert und trainiert beim richtigen Umgang mit dem Urheberrecht beim Herunterladen von Daten aus dem Internet. Viele Kinder wissen nicht, dass das Herunterladen von Dateien illegal sein kann. Den Leitfaden sowie weitere Informationsmaterialien findet man unter www.respectcopyrights.de



Politik


Details umstritten: Einsatz der Bundeswehr im Innern
Nachdem die Große Koalition in Berlin sich grundsätzlich darauf verständigt hat, in Fällen, in denen die polizeilichen Möglichkeiten nicht ausreichen, auch Einsätze der Bundeswehr im Innern zu ermöglichen, wird weiter um die Präzisierung der entsprechenden Formulierung gerungen. Ebenso wie der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg vermissen die Oppositionsfraktionen im Bundestag, aber auch die SPD-Fraktion eine Formulierung, die den möglichen Einsatz der Bundeswehr auf die wenigen als notwendig erachteten Einzelfälle beschränkt.

Online-Durchsuchungen: BKA-Gesetz im Innenausschuss
Das BKA-Gesetz sei „verfassungskonform ausgestaltet„, urteilten mehrere Sachverständige bei einer Anhörung im Innenausschuss des Deutschen Bundestages im September dieses Jahres. Allerdings gab es auch Bedenken gegen die Doppelzuständigkeit von Bundes- und Landesebene. Kritische Stellungnahmen kamen unter anderem auch vom Datenschutzbeauftragten. Mehr: www.bundestag.de/aktuell/archiv/2008/22218699_kw38_innen/index.html

OK: Rückgang auf hohem Niveau
Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland durch Organisierte Kriminalität schätzungsweise 480 Millionen Euro Gewinne erzielt. Insgesamt ermittelten die Beamten – so BKA-Präsident Jörg Ziercke bei der Vorstellung des OK-Lagebildes - bei 602 Verfahren gegen 10 356 Tatverdächtige.
Organisierte Kriminalität bewegt sich nach Feststellung von Ziercke weiter auf hohem Niveau. Dennoch habe sich seit zehn Jahren ein rückläufiger Trend fortgesetzt. Innerhalb der OK-Verfahren ist laut Ziercke eine Tendenz zu qualitativen Steigerungen feststellbar.
Das BKA beobachtet zunehmend eine Vernetzung von OK mit legalen Wirtschaftszweigen, in die Gewinne aus kriminellen Aktivitäten investiert werden.
Legale Wirtschaftszweige werden durch die Investition illegaler Gewinne unterwandert, z.B. durch den Kauf von Speditionen, die für den Transport von Rauschgift genutzt werden.
Bereits bei der Vorstellung des BKA-Lagebildes Organisierte Kriminalität wurde bekannt, dass im Zusammenhang mit der Krise am US-Hypothekenmarkt das BKA zwei Ermittlungsverfahren gegen Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer deutscher Banken u.a. wegen Verdachts der schweren Untreue und Verstoßes gegen das Wertpapierhandelsgesetz führt. Mehr: www.bka.de

Humanitäres Desaster: Korruptionsfolge in armen Ländern
Somalia, Myanmar und Irak schneiden beim Korruptionswahrnehmungsindex am schlechtesten ab. Das gab die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International (TI) bekannt. Wenn es um Geld für sauberes Wasser oder Krankenhäuser geht, kann das Ausmaß von Korruption den Ausschlag über Leben oder Tod geben, so TI.
Deutschland behielt in dem jährlich erhobenen Index im Jahr 2008 einen Mittelplatz; die Veränderung von Platz 16 im Jahr 2007 auf jetzt Platz 14 zeigt nach Angaben der Organisation an, dass in Deutschland in diesem Zeitraum in Verwaltung und Politik keine größeren Korruptionsfälle zu verzeichnen waren. Die Organisation mahnte in diesem Zusammenhang jedoch erneut Deutschlands Unterschrift unter die UN-Konvention gegen Korruption an. Mehr: www.transparency.de


Kriminalitätsbekämpfung


Drohnen: Fleißig im Einsatz
Polizei und Feuerwehr in Niedersachsen testen die Einsatzmöglichkeiten von kleinen, unbemannten Luftfahrzeugen. Darüber berichtet der Behörden-Spiegel – Netzwerk Sicherheit – in seiner Ausgabe vom 2. Oktober 2008. Das extrem leichte, ferngesteuerte Mini-Fluggerät hat eine Aktionsentfernung von bis zu 500 m und kann bis zu einer Windgeschwindigkeit von 8 m/sec fliegen. Auch Sachsens Polizei testet Mini-Drohnen. Seit Februar dieses Jahres überwacht ein ferngesteuertes Leichtflugzeug Fußballrandalierer.

Ernüchternd: Ergebnis von Kameraüberwachung
Wie der Polizei-Newsletter berichtet, zieht die britische Polizei eine ernüchternde Bilanz der Kameraüberwachung. Lediglich bei drei Prozent aller Straftaten in Großbritannien konnten Überwachungskameras zur Aufklärung beitragen. Auch der abschreckende Effekt von Überwachungskameras wird bezweifelt. Mehr: polizei-newsletter@rundbrief.de

Umstritten: Taser-Einsatz
Spezialeinsatzkräfte der Polizei sind in mehr als der Hälfte der deutschen Bundesländer mit Elektroschock-Waffen – sogenannten Tasern – ausgerüstet. In der Zeit zwischen 2003 und Ende 2006 wurden 97 Einsätze der Taser registriert, so der Leiter des polizeitechnischen Instituts an der Deutschen Polizeihochschule in Münster-Hiltrup, Hans Damm, gegenüber 3sat. Während beispielsweise der bayerische Innenminister Joachim Herrmann davon spricht, dass der Einsatz von Tasern sich bewährt habe, forderten die bayerischen GRÜNEN, die Waffe abzuschaffen.
Nach dem Tod eines kanadischen Rentners im Jahr 2007 hatte auch der UN-Ausschuss gegen Folter den Einsatz von Taser-Waffen scharf kritisiert. Mehr: www.3sat.de/nano/cstuecke/125254/index.html

Wissenschaft und Forschung


Delinquenz: Nicht allein die Gene
Einen neuen Beitrag zur Diskussion über die Freiheit des menschlichen Willens liefern US-Soziologen in einem Beitrag für die American Sociological Review. Darüber berichtet der Polizei-Newsletter in seiner 112. Ausgabe. Die amerikanischen Forscher untersuchten den Einfluss bestimmter Gen-Variationen sowie sozialer Faktoren auf delinquentes Verhalten unter Jugendlichen. Ergebnis: Bestimmte Gene könnten einen Hinweis auf delinquentes Verhalten ergeben, jedoch nur in Kombination mit sozialen Einflussfaktoren (Familie, Freunde und Ähnliches), die die genetisch bedingte mögliche Gefährdung entweder verstärken oder aber abschwächen. Mehr: bounce-polizei-newsletter-5875059@rundbrief.de

Weiterbildung


Start demnächst: Anti-Korruptions-Akademie in Wien
Ranghohe Polizei- und Regierungsmitarbeiter sollen ab dem kommenden Herbst in Laxenberg bei Wien Erkennung, Vermeidung und Ausmerzung von Korruption studieren können. Bis zu 1.000 Studenten sollen dort pro Jahr lernen können. Gründungsmitglieder sind Interpol und die Vereinten Nationen. Österreich hatte bei der 75. Generalversammlung von Interpol in Rio de Janeiro den Zuschlag für die Akademiegründung bekommen. Mehr: de.wikipedia.org/wiki/Antikorruptions-Akademie


Buntes


Klassiker: Der Kommissar wird 40
Noch heute sitzen Fans vor den Bildschirm, wenn eine der 97 Folgen der Serie „Der Kommissar„ mit Erik Ode wiederholt wird. Der väterliche Umgang des „Kommissars„ mit Mitarbeitern und Verbrechern gleichermaßen, das Ermittler-Team, die aktuellen Themen und die Gewissheit, dass die Moral dem Verbrechen auf den Fuß folgt, sorgten für den Kultstatus der vielfach preisgekrönten Serie. Sie wurde vom nicht minder erfolgreichen „Derrik„ abgelöst.

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Der auszubildende Handwerker, der schon in der Mittagspause das erste Bier öffnet, die Lehrerin,...
Ende November eröffnet der Nürnberger Christkindlesmarkt. Mit mehr als zwei Millionen Besucherinnen...
Die EU will Bürgerinnen und Bürger besser vor Internetbetrügern schützen. Seit Mitte September 2019...
Im März 2019 starb auf der Hamburger Allee in Hannover ein 48-jähriger Radfahrer, nachdem er von...
GdP-Chef begrüßt Maßnahmen von Bund und Ländern