Rezension

Vorschriftensammlung für den gerichtlichen, staatsanwaltschaftlichen, polizeilichen und gefahrenabwehrrechtlichen Alltag in Ausbildung und Praxis.


Eine Idee auch für andere Bundesländer?
Nachdem 2013 in Hessen dieses Sammelwerk erstmalig erschien, folgte nun die 2. Auflage des erfolgreichen Werkes. Es beinhaltet wesentliche Eingriffsbefugnisse wie HSOG, OWiG, StPO, etc. Teilweise wird leider erst in der Gerichtsverhandlung deutlich, dass sich die Polizei an Gewahrsams-, Asservatenordnung oder ähnlichem zu orientieren hat. Differenzen hätten so schon im Vorfeld geklärt werden können, wenn die notwendige Transparenz geherrscht hätte. Der Autor und Jurist ist als Fachlehrer an der Polizeiakademie Hessen im Bereich Eingriffsrecht und daneben als Lehrbeauftragter tätig. Der Vorteil gegenüber gewöhnlichen Loseblattsammlungen ist, dass wegen der kleinen Auflage immer ein aktuelles, fest gebundenes Gesetzesbuch greifbar ist und keine teuren und zeitintensiven Nachlieferungen anfallen.
Dies ist somit ein gelungenes Beispiel eingriffsrechtliches Arbeiten und Lernen zu erleichtern und den praktischen Dienst zu unterstützen. Es ist zur Nachahmung auch in anderen Bundesländern nur zu empfehlen.

Autor: Dirk Weingarten
Anmerkungen: DIN A5, ca. 600 Seiten, 
Preis: EUR 16,90
Selbstverlag:Eingriffsrecht@Dirk-Weingarten.de