Sie sind hier > Service / Links 

Allgemeines Aufgabenverständnis


Das Bundeskriminalamt (BKA) trägt zusammen mit den Polizeien des Bundes und der Länder sowie in Kooperation mit den ausländischen Strafverfolgungsbehörden aktiv zur Aufrechterhaltung der Inneren Sicherheit und damit des Inneren Friedens in einem freiheitlichen demokratischen Europa bei.

Das BKA erfüllt seine Aufgaben in Übereinstimmung mit den Zielen, Bedürfnissen und Regeln unserer Gesellschaft.

Durch rechtsstaatliches Vorgehen leistet das BKA Dienst am Bürger und am Staat, geprägt von sozialer Verantwortung.

Es arbeitet an der Verwirklichung der Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland mit.

Gesetzlicher Auftrag


Wie bei jeder staatlichen Behörde unterliegen auch die Zuständigkeiten und Befugnisse des Bundeskriminalamtes (BKA) einer gesetzlichen Regelung. Das BKA arbeitet mit einem fest umrissenen rechtlichen Auftrag. Der findet sich im Grundgesetz und im "Gesetz über das BKA". Sitz dieser Bundesbehörde ist Wiesbaden; in Meckenheim bei Bonn und in Berlin sind weitere Standorte. Das Amt untersteht dem Bundesinnenministerium.

Das Bundeskriminalamt ist herausragender Eckpfeiler eines ganzheitlichen Systems der Verbrechensbekämpfung und Partner der Polizeien des Bundes und der Länder. Laut Grundgesetz liegt die Polizeihoheit in Deutschland grundsätzlich bei den 16 Bundesländern. Doch darf die föderale Vielfalt nicht zu einem hinderlichen Nebeneinander werden.

Daher hat das Bundeskriminalamt die Aufgabe, als zentrale Kriminalpolizei in Deutschland die Verbrechensbekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene zu koordinieren.

Einer für alle: Das BKA hilft den Länderpolizeien darüber hinaus, sich Doppelarbeit zu ersparen. Im Bundeskriminalamt werden zentrale Einrichtungen für die deutsche Polizei betrieben. Hier laufen die wichtigsten Nachrichten der Polizeien zusammen, hier liegen an zentraler Stelle die Informationen über Straftaten und Straftäter.

Auch für die polizeiliche Kooperation in Europa und für die weltumspannende Zusammenarbeit hat das Bundeskriminalamt von Gesetzes wegen einen festen Auftrag. Schließlich sollen Staatsgrenzen den Kampf gegen das Verbrechen nicht behindern.

Über das BKA läuft der gesamte Dienstverkehr der deutschen Polizei mit dem Ausland. So werden wichtige Informationen gebündelt und eine einheitliche rechtliche Handhabung gewährleistet.

Das BKA ermittelt in gesetzlich festgelegten, herausragenden internationalen Kriminalitätsfällen selbst oder immer dann, wenn von Seiten einer Staatsanwaltschaft – wegen der Bedeutung einer Straftat – ein entsprechender Auftrag vorliegt.

Auch der persönliche Schutz der Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes ist Sache des BKA.

 

http://www.bka.de/ 

Polizei-Newsletter.de

Eine moderne Polizei muss die Möglichkeiten der elektronischen Kommunikation und des Wissensmanagements optimal nutzen. Seit 1999 gibt es den Polizei-Newsletter, der jeden Monat mit rund einem Dutzend Meldungen auf wissenschaftliche Studien und Informationen zur Praxis und Theorie der Polizeiarbeit verweist. Die jeweils aktuelle Ausgabe finden Sie hier (link). Schwerpunkt bilden Polizei- und Justizforschung, Polizei-Management und Polizeireform. Der Polizei-Newsletter kann hier (kostenloses Abo) kostenlos abonniert werden. Alle Ausgaben seit 1999 stehen auch auf dieser website zur Verfügung. Zusätzlich bietet der Polizei-Newsletter Buchbesprechungen und Online-Dokumente an.  

http://www.polizei-newsletter.de/ 

KrimiZeit-Bestenliste

Jeden ersten Donnerstag im Monat geben Literaturkritiker und Krimispezialisten die Romane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben.
http://www.zeit.de/2013/15/zeit-krimibestenliste-april 

Infos zur Brandprävention und Feuer

Hier wird die Theorie erklärt und die "gelebte Praxis" gezeigt.
Wir wollen aufklären, erklären, aufmerksam machen, mögliche Brandursachen aufzeigen und aus Bränden lernen. Gleichzeitig zum Nachdenken anregen, um Brände (hierbei kann es sich auch um Straftaten handeln; so auch fahrlässige Handlungen) zu vermeiden. 

http://www.brand-feuer.de/ 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

30 Jahre "Die Kriminalpolizei"

Die Kripo – wie wir sie intern gern nennen – feiert mit dieser Ausgabe ihren 30. Geburtstag. Nicht von Anfang an, aber seit 1999 begleitet der VERLAG DEUTSCHE POLIZILITERATUR die „Kripo“. Und sie ist uns nicht nur als Fachzeitschrift des Verlags der Gewerkschaft der Polizei sehr ans Herz gewachsen. Gerade die redaktionell hochwertigen Artikel aus Wissenschaft und Praxis in Kombination mit einer fachkompetenten und sehr engagierten Redaktion machen das Verlegen dieses Fachmagazins leicht.  [zu den Jubiläumsseiten als PDF]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Wie kann man die Funkstreifenwagen der Polizei mit moderner Informationstechnologie ausstatten und...
Im Rahmen des Acht-Punkte-Plans gegen Rechtsextremismus des nordrhein-westfälischen...
Gewalt im Fußball ist und bleibt ein Thema in der Gesellschaft. Denn bei Spielen kommt es immer...
Gefälschte Schuhe, Taschen, Bekleidung, Sonnenbrillen, elektronisches Equipment und Kopfhörer:...
Alle vier Minuten geschieht in Deutschland ein Einbruch. Vor allem ungesicherte Fenster und Türen...