Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Opiate
Opiate sind stark wirkende Schmerzmittel mit einem hohen physischen und psychischen Suchtpotenzial. Neben der schmerzstillenden und betäubenden Wirkung können sich auch Effekte wie Euphorie, Zufriedenheit und Angstfreiheit einstellen.

Herkunft und Einnahme

Opiate werden aus Rohopium hergestellt. Dieses wird aus den unreifen Kapseln des Schlafmohns gewonnen, der Hauptwirkstoff ist Morphin. So genannte Opiode werden dagegen synthetisch hergestellt und haben eine morphinähnliche Wirkung. Opiate und Opiode sind verschreibungspflichtig; es gibt sie als Tabletten, Tropfen, Saft, Zäpfchen, Pflaster oder Injektionslösung. Aufgrund des hohen Suchtpotenzials sind die Substanzen streng nach ärztlicher Anweisung einzunehmen.

Verwendung in der Drogenszene

Mehr Informationen zu Opiaten und Opioiden gibt es in der Broschüre „Schmerzmittel“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e. V. 

In der Drogenszene werden Opiate und Opiode häufig illegal beschafft und als Ersatz eingenommen, wenn der eigentliche Suchtstoff, wie etwa Heroin, gerade nicht verfügbar ist. Das bekannte Opioid Methadon wird von Ärzten als Ersatzstoff in der Heroinsubstitution eingesetzt.

Folgeschäden

Werden Opiate und Opiode über einen längeren Zeitraum missbräuchlich eingenommen, können dauerhafte Schäden auftreten wie:

  • Wahnvorstellungen
  • verminderte Denkfähigkeit
  • Psychosen
  • Magen-/Darmstörungen
  • Hautausschlag

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Aktionsmonat zum sicheren und altersgerechten Surfen
Neuer klicksafe-Onlinekurs verfügbar
DGUV-Suchtprävention in Berufsschulen
Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...