Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Fahrradstreife
Polizisten auf dem Fahrrad sind ein eher ungewohntes Bild. Dennoch setzen viele Polizeidirektionen und Ordnungsämter Fahrradstreifen ein, um für mehr Präsenz in der Öffentlichkeit zu sorgen und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen.

Schnell und flexibel auf zwei Rädern

Die Fahrradstreife der Landeskriminal- und Ordnungsämter fungiert in vielen Bundesländern als Bindeglied zwischen Fußstreife und normaler Autostreife und erhöht den Kontakt der Polizei zu den Bürgern. Vor allem in Großstädten sind Streifenbeamte mit eigenen „Dienst-Velos“ unterwegs. Kontrolliert werden schwerpunktmäßig Orte, an denen Dienstfahrzeuge hinderlich oder nicht zugelassen sind, wie beispielsweise enge Fußgängerzonen, Wohngebiete und Parkanlagen. Dabei konzentriert sich die Fahrradstreife in erster Linie auf Ordnungswidrigkeiten wie falsch abgestellte Fahrräder, nicht angeleinte Hunde oder wildes Grillen an verbotenen Plätzen. Durch ihre hohe Flexibilität und Mobilität können auch Taschendiebe sowie rücksichtslose Fußgänger, Radfahrer und Skater schneller ausfindig gemacht und ggf. verfolgt werden. Weitere Aufgaben der Fahrradstreife sind z. B. die Nahbereichsfahndung nach tatverdächtigen Personen, die Suche nach vermissten Personen oder die Begleitung von Großveranstaltungen. Die Fahrradstreife der nordrhein-westfälischen Polizei umfasst insgesamt 700 Polizisten. Im Gegensatz zu zahlreichen Großstädten fehlen jedoch den meisten Kommunen und Kreispolizeibehörden (noch) die personellen Kapazitäten für die Einrichtung eigener Fahrradstreifen.

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Aktionsmonat zum sicheren und altersgerechten Surfen
Neuer klicksafe-Onlinekurs verfügbar
DGUV-Suchtprävention in Berufsschulen
Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...