Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Deutscher Präventionstag
Der Deutsche Präventionstag ist der größte Kongress zum Thema Kriminalprävention in Europa. Er findet seit 1995 jedes Jahr an zwei aufeinanderfolgenden Tagen an wechselnden Orten in Deutschland statt.

Inhalte

Veranstaltet wird der Deutsche Präventionstag von der „DPT – Deutscher Präventionstag gemeinnützige Gesellschaft mbH“. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Stiftung für Verbrechensverhütung und Straffälligenhilfe (DVS). Die Veranstaltung besteht aus einem Kongress sowie einem Ausstellungsbereich. Sie richtet sich an Verantwortliche in der Prävention, etwa an Kommunen, die Polizei, die Justiz, an Schulen oder Verbände und Vereine. Neben der Kriminalprävention bietet der Deutsche Präventionstag auch eine Plattform etwa für Themen der Verkehrsprävention oder der Suchtprävention. Insgesamt bietet der Deutsche Präventionstag etwa Informationen rund um Prävention zu den Themen

  • Diebstahl und Wohnungseinbruch
  • Rechtsextremismus
  • Gewalt in der Schule
  • Amokläufen
  • (Cyber)-Mobbing
  • Sexuelle Gewalt
  • Kindesmissbrauch
  • Menschenhandel
  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

sowie zu den Bereichen

  • Opferschutz, Integration und Zivilcourage

Zum Kongress treffen sich jährlich rund 300 Referentinnen und Referenten, mehr als 200 ausstellende Institutionen sowie rund 3.000 Besucher.

Aufgaben, Ziele und Teilnehmer

Die Ziele des Deutschen Präventionstags formuliert der Veranstalter wie folgt. Der Kongress soll

  • ein Diskussionsforum für aktuelle und grundsätzliche Fragen der Prävention bilden
  • Partner in der Prävention zusammenführen
  • einen Informations- und Erfahrungsaustausch ermöglichen
  • internationale Verbindungen fördern
  • Empfehlungen an Praxis, Politik, Verwaltung und Wissenschaft erarbeiten

Zu den teilnehmenden Institutionen gehören zum Beispiel verschiedene Landeskriminalämter und Polizeipräsidien, die Gewerkschaft der Polizei (GdP), das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), der Deutsche Kinderschutzbund oder der Weiße Ring sowie viele Vereine wie das Netzwerk Zuhause sicher, die Haftentlassenenhilfe oder das Präventionsnetzwerk gegen sexuellen Missbrauch „Kein Täter werden“.

Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Aktionsmonat zum sicheren und altersgerechten Surfen
Neuer klicksafe-Onlinekurs verfügbar
DGUV-Suchtprävention in Berufsschulen
Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...