Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Medienkompetenz
Wer Medienkompetenz besitzt, kann Medien und ihre Inhalte sinnvoll und reflektiert nutzen. Dazu gehört etwa, die verschiedenen Medien zu kennen, sie gezielt einzusetzen und deren Vorteile und Risiken richtig einschätzen zu können.

Medienerziehung

Um kompetent mit den verschiedenen Medienbereichen wie etwa Fernsehen und Film, Internet, Soziale Netzwerke, Computerspiele oder mobilen Endgeräten umgehen zu können, sollten Kinder und Jugendliche sowohl von den Eltern als auch durch die Schule begleitet werden. Ziel ist es zu vermitteln, wie Medien funktionieren, wie Inhalte zu bewerten sind und wie man Medien für sich selbst sinnvoll und sicher nutzen kann. Außerdem sollen die Kinder und Jugendlichen über Risiken und Gefahren des Medienkonsums Bescheid wissen sowie die Medien selbst gestalterisch einsetzen können.

Themen

Die EU-Initiative Klicksafe hat ein Lehrerhandbuch zusammengestellt, in dem folgende Themenschwerpunkte zur Medienkompetenz gesetzt werden:

  • Was man über das Internet wissen sollte: Informationen im Internet: Glaubwürdigkeit und Qualität, Suchmaschinenergebnisse, Wikipedia, Werbung
  • Kommunikation und Spielen: Chatten, Skype und ICQ, Handy und Internet, Computerspiele, Online-Spiele
  • Selbstdarstellung im Netz: Web 2.0, Communities: Twitter, YouTube etc.
  • Recht und Gesetze im Internet: Urheber- und Persönlichkeitsschutz, jugendgefährdende Inhalte
  • Online-Shopping: Einkaufen im Netz, Auktionen im Internet (eBay), legale Musik- und Videoangebote
  • Unerwünschtes und Unnötiges: Spam-Mails, Viren, Würmer, Trojaner und Spyware, illegale Downloads und Tauschbörsen
  • Mindest-Schutz: Passwörter, kritisches Surfverhalten, Browser und Internet-Café, Digitaler Fußabdruck, W-LAN, Datensicherung
Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...
Ob am Bahnhof, am Flughafen, in Einkaufszentren, bei der Bewachung von Asyl-Unterkünften oder im...
Sobald Kinder eingeschult werden, sind sie häufig das erste Mal eigenständig im Straßenverkehr...
Die Polizei nahm im Jahr 2018 etwa 2,6 Millionen Unfälle auf. Das sind rund 7.000 weniger als noch...