Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Zoll
Der Begriff „Zoll“ meint Abgaben, die beim Überschreiten von Grenzen zu leisten sind. Als „Zoll“ wird auch die Behörde bezeichnet, die Warenflüsse an Grenzen kontrolliert und für weitere Aufgaben wie z. B. die Bekämpfung von Schmuggel zuständig ist.

Einnahmequelle und Schutz

Zölle werden von Staaten oder Staatenverbünden aus mehreren Gründen erhoben. Einerseits geht es darum, durch so genannte Fiskal- oder Finanzzölle Einnahmen zu erzielen. Auf der anderen Seite dienen Zölle aber auch dem Schutz eines Markts vor Konkurrenz oder Billiganbietern aus dem Ausland. Die Europäische Union ist eine Zollunion, daher erheben die Mitgliedsstaaten im Verkehr untereinander keine Zölle. Die Zölle im Verhältnis zu Drittländern werden nach gemeinsamen Tarifen erhoben und in den Haushalt der EU eingespeist. 

Gegen Produktpiraterie und Schmuggel

Die Zollbehörden erfüllen in Deutschland neben der Kontrolle der Waren aber noch eine Reihe weiterer Aufgaben an den Grenzen: 

  • Sie kämpfen gegen Produktpiraterie, beschlagnahmen und vernichten Fälschungen.
  • Sie greifen verbotene Güter wie Waffen oder Sprengstoffe an den Grenzen auf.
  • Sie bekämpfen organisierte Kriminalität und Schmuggel von Zigaretten oder Falschgeld.
  • Sie unterbinden den Handel mit geschützten Tier- oder Pflanzenarten.

Aber auch im Inland gibt es Arbeitsfelder für die Zollbehörden: 

  • Sie gehen gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung vor. 
  • Sie erheben die Energie-, die Tabak-, die Strom- und die Einfuhrumsatzsteuer. 

Große Summen, viele Mitarbeiter

In den deutschen Zollbehörden arbeiten rund 39.000 Menschen. In der Bilanz für das Jahr 2011 wird eine Summe von über 100 Millionen Zollabfertigungen im Warenverkehr mit Nicht-EU-Staaten angegeben, im Wert von über 760 Milliarden Euro. 2011 wurden 168.000 Ermittlungsverfahren rund um Schwarzarbeit eingeleitet, 29 Tonnen Rauschgift beschlagnahmt und 160 Millionen geschmuggelte Zigaretten aus dem Verkehr gezogen. Die von den Zollbehörden eingenommenen Steuern beliefen sich 2011 auf insgesamt 100 Milliarden Euro – das sind rund die Hälfte der Steuern des Bundes. 
Organisatorisch sind die Zollbehörden dem Bundesfinanzministerium unterstellt. Zu diesen Behörden zählt auch das Zollkriminalamt mit Sitz in Köln, das unter anderem für die Verfolgung und Verhütung der organisierten Zollkriminalität zuständig ist. 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

GdP-Chef weist im Fernsehinterview auf Unterschiede hin
Auch die Polizei bietet Einblick in ihre Arbeit
Kurzfilmwettbewerb zum Thema „Verkehrsunfall“
Polizeiliche Aktion gegen Hass im Netz
Unterwegs bei Eis und Schnee