Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Haftgründe
Der Haftgrund ist neben dem dringenden Tatverdacht und der Verhältnismäßigkeit die Voraussetzung dafür, dass ein Richter Untersuchungshaft anordnen kann.

Untersuchungshaft 

Die höchstens sechs Monate dauernde U-Haft kann ausschließlich von einem Richter durch einen Haftbefehl verhängt werden und darf nur angeordnet werden, wenn der Beschuldigte der Tat dringend verdächtig ist. Sie darf nicht angeordnet werden, wenn sie unverhältnismäßig zur Bedeutung der Sache oder zur erwartenden Strafe ist. Die Haftgründe die vorliegen müssen, um eine Untersuchungshaft anzuordnen, sind in der Strafprozessordnung festgelegt (§112). 

Gründe für eine Haft 

Ein Haftgrund besteht zum Beispiel dann, wenn festgestellt wird, dass der Beschuldigte auf der Flucht ist oder sich versteckt hält. Ein anderer Grund ist die Gefahr, der Beschuldigte könnte sich dem Strafverfahren entziehen (Fluchtgefahr). Auch die Wiederholungsgefahr sowie der Verdacht, der Beschuldigte könnte Beweismittel vernichten, verändern oder beiseite schaffen, unterdrücken oder fälschen (Verdunkelungsgefahr) sind Haftgründe. Ein weiterer Grund ist, er könnte auf Mitschuldige, Zeugen oder Sachverständige unlauter einwirken. Untersuchungshaft kann auch dann angeordnet werden, wenn der Beschuldigte einer Straftat im Bereich der schweren Kriminalität verdächtigt wird, etwa dem Völkermord. 

Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Aktionsmonat zum sicheren und altersgerechten Surfen
Neuer klicksafe-Onlinekurs verfügbar
DGUV-Suchtprävention in Berufsschulen
Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...