Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Motorradstaffel
Viele Polizeien und Hilfsorganisationen verfügen über eigene Motorradstaffeln. Sie ergänzen den regulären Streifen- bzw. Einsatzdienst im PKW und zeichnen sich durch ihre Flexibilität und Schnelligkeit aus.

Viele Vorteile 

Motorradstaffeln (auch „Motorradstreifen“ oder „Kradstreifen“) werden von den meisten Landespolizeien aufgrund vieler Argumente eingesetzt: Motorräder sind im Vergleich mit Streifenwagen wendiger und haben Vorteile bei starkem Verkehrsaufkommen und Staus, bei großen Menschenmengen und in engen Gassen. Auch Einsätze im unwegsamen Gelände sind mit dem Motorrad besser möglich, um beispielsweise bei Notfällen schneller vor Ort zu sein. Die Einsatzmotorräder sind auf dem neusten Stand der Technik und sind u. a. mit ABS, Sitzheizung, Sondersignalanlagen und Digitalfunkvorrüstungen ausgestattet. 

Aufgaben 

Motorradstaffeln der Polizei haben ein vielseitiges Aufgabengebiet. Unter anderem 

  • überwachen und lenken sie den Verkehr an schwer zugänglichen Orten, 
  • führen sie Alkohol- und Drogenkontrollen im Straßenverkehr durch, 
  • kontrollieren sie den technischen Zustand von Kraftfahrzeugen, 
  • fahren sie Ehreneskorten bei Staatsempfängen und 
  • gewährleisten einen reibungslosen Verkehrsablauf bei Großveranstaltungen. 

Wandel der Uniformen: Beispiel NRW 

Seit 2012 sind Polizeikradfahrer in NRW in einem neuen Outfit unterwegs. Die alte Schutzbekleidung (grüne Kombi, weißer Helm) wurde durch eine dunkelblaue Motorradkombi mit neongelber Schulterpartie, breiten, silberfarbenen, reflektierenden Streifen und neongelbem Helm ersetzt, die für eine verbesserte Erkennbarkeit sorgen soll. Nach erfolgreich abgelaufener Testphase sollen bis Frühjahr 2014 alle 700 Motorradpolizisten in NRW mit der neuen Schutzbekleidung ausgestattet werden. 

Motorradstaffeln der Hilfsorganisationen 

Motorradstaffeln von Hilfsorganisationen wie dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst oder der Johanniter-Unfall-Hilfe werden überwiegend als Helfer vor Ort im Rettungsdienst eingesetzt. So können sie beispielsweise bei Unfällen auf Autobahnen schnelle Hilfe leisten sowie Pannen- und Unfallfahrzeuge absichern. Außerdem unterstützen sie bei Großveranstaltungen den Sanitätsdienst und begleiten Teilnehmer von Festumzügen, Radrennen oder Marathonläufen. 

Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Aktionsmonat zum sicheren und altersgerechten Surfen
Neuer klicksafe-Onlinekurs verfügbar
DGUV-Suchtprävention in Berufsschulen
Wie die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, wurden 2018 mit 5.555.520 Fa?llen deutlich...
Im Zuge der so genannten Flüchtlingskrise wurde das Internet in den vergangenen Jahren zunehmend...