Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Richter
Ein Richter nimmt bei einem Gericht Aufgaben der Rechtsprechung wahr und fällt als neutrale und unparteiische Person Rechtsentscheidungen, bei denen er an das Gesetz gebunden ist.

Der Beruf 

Man unterscheidet zwischen Berufsrichtern und ehrenamtlichen Richtern. Berufsrichter sind vom Staat mit der Entscheidung von Rechtsstreitigkeiten beauftragt und müssen die Befähigung zum Richteramt im Sinne des Deutschen Richtergesetzes (DRiG) haben. Dafür müssen sie einerseits ein Studium der Rechtswissenschaft an einer Universität mit der ersten juristischen Staatsprüfung abgeschlossen haben. Außerdem müssen sie anschließend einen juristischen Vorbereitungsdienst (das sog. Referendariat) mit der zweiten juristischen Staatsprüfung abgeschlossen haben. Berufsrichter werden in der Regel auf Lebenszeit ernannt. Ehrenamtliche Richter müssen keine juristische Ausbildung durchlaufen und demnach keine Befähigung zum Richteramt haben. Sie haben aber dennoch dieselben Rechte und Pflichten wie Berufsrichter. Sie werden für die Dauer von vier Jahren aufgrund von Vorschlagslisten berufen und können danach ggf. erneut berufen werden. 

Hauptaufgaben 

  •  Leitung und Entscheidung von Zwischen- und Hauptverfahren in sachlicher und persönlicher Unabhängigkeit 
  • Feststellen der Tatbestände und Festsetzen der Urteile 
  • Anordnung von strafprozessualen Zwangsmaßnahmen und sonstigen von der Staatsanwaltschaft beantragten richterlichen Untersuchungshandlungen im Ermittlungsverfahren wie 
    • Untersuchungshaft, 
    • richterliche Vernehmungen oder 
    • Maßnahmen zur Beweissicherung. 
Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Die Polizei nahm im Jahr 2018 etwa 2,6 Millionen Unfälle auf. Das sind rund 7.000 weniger als noch...
Mitmachwettbewerb des BfDT geht in die 19. Runde
ACE appeliert, Elterntaxis stehen zu lassen
Insekten könnten künftig Polizeikräfte unterstützen Bienen haben einen außergewöhnlichen...
Neue „Wegweiser“-Beratungsstelle eröffnet