Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Polizeirecht
Das Polizeirecht befasst sich mit Inhalten zur Gefahrenabwehr, das heißt, mit Gefahren für die öffentliche Sicherheit und öffentliche Ordnung. Das Polizeirecht ist ein Teilbereich des deutschen Verwaltungsrechts.

Polizeirecht ist Ländersache 

Jedes Bundesland definiert sein eigenes Polizeirecht für seine Polizeibehörden und die jeweiligen Landeskriminalämter. Die einzelnen Landespolizeigesetze orientieren sich an dem so genannten „Musterentwurf eines einheitlichen Polizeigesetzes“, der unverbindliche Grundsätze für das Polizeirecht festhält. Die Polizeigesetze der einzelnen Länder können unterschiedlich benannt sein (zum Beispiel „Hamburger Sicherheits- und Ordnungsgesetz (SOG)“, „Nordrhein-Westfälisches Polizeigesetz (PolG NRW)“ oder „Schleswig-Holsteinisches Landesverwaltungsgesetz (LVwG)“). Bundesgesetze gelten für die Bundespolizei (Bundespolizeigesetz (BPolG)), den Zoll (Zollfahndungsdienstgesetz (ZFdG)) und das Bundeskriminalamt (Gesetz über das Bundeskriminalamt (BKAG)). 

Inhalte 

Im Polizeirecht sind Aufgaben und Befugnisse der Polizei festgehalten und definiert. Neben der Gefahrenabwehr gehört auch die vorbeugende Bekämpfung von Straftaten zu den Aufgaben der Polizei. Im Polizeigesetz NRW beispielsweise ist das Polizeirecht in insgesamt 68 Paragrafen zusammengefasst. Es gibt Bestimmungen unter anderem zu den Bereichen  

  • Vorladung (§ 10 PolG NRW) 
  • Identitätsfeststellung (§ 12 PolG NRW) 
  • Datenerhebung durch Observation (§ 16a PolG NRW) 
  • Datenübermittlung zwischen Polizeibehörden (§ 27 PolG NRW)
  • Behandlung festgehaltener Personen (§ 37 PolG NRW) 
  • Betreten und Durchsuchung von Wohnungen (§ 41 PolG NRW) oder 
  • Schusswaffengebrauch gegen Personen (§ 64 PolG NRW) 

Polizeiliche Schutzgüter 

Die öffentliche Sicherheit und Ordnung gehören zu den polizeilichen Schutzgütern. Dazu gehören der 

  • Schutz des geschriebenen Rechts 
  • Schutz des Staates und seiner Einrichtungen 
  • Schutz von „individuellen Rechtsgütern“, das heißt, von Leben, Gesundheit und Freiheit der Bürger und Bürgerinnen. 
Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

In diesem Podcast unterhält sich Dietmar Schilff mit PdP-Redakteur Walter Liedtke über den Fall...
Die Zahl der polizeilich erfassten Fälle von Rauschgiftkriminalität ist im Jahr 2017 im Vergleich...
Gefälschte Schuhe, Taschen, Bekleidung, Sonnenbrillen, elektronisches Equipment und Kopfhörer: Laut...
Illegale und gefälschte Medikamente gelangen immer häufiger über Internetbestellungen nach...
Zur Wirtschaftskriminalität zählen Straftaten, die Bezüge zur Wirtschaft haben. Das sind...