Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Erpressung
Eine Erpressung ist eine von Drohungen oder Gewaltmaßnahmen begleitete oder damit durchgesetzte Forderung. Auch milde Formen von Erpressung sind immer Straftaten.

Definition 

Laut Paragraph 253 StGB handelt es sich um Erpressung, wenn man „einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern.“ Bei einer Erpressung wird eine Person unter Drohungen dazu gezwungen, dem Erpresser einen Wunsch zu erfüllen. Oft geht es bei Erpressungen um Geld oder Wertgegenstände, auf die es der Täter abgesehen hat. In anderen Fällen um die Bloßstellung einer Person in der Öffentlichkeit aufgrund von peinlichen Beweisen. Da Erpressungen in aller Regel unter Androhung von Gewalt stattfinden, handelt es sich in dem meisten Fällen um räuberische Erpressung. Erpressungen werden mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet. 

Begriffsunterscheidungen 

  • Erpressung: Das vom Täter erzwungene Verhalten (z. B. Herausgabe eines Handys) bereichert ihn selbst oder einen Dritten. 
  • Nötigung: Das vom Täter erzwungene Verhalten wird ohne Bereicherungsabsicht oder Vermögensschädigung veranlasst. 
  • Räuberische Erpressung: Erpressung unter Androhung von Gewalt oder Gefahr für Leib und Leben. 
  • Erpresserischer Menschenraub: Eine Entführung wird gleichzeitig zum erpresserischen Menschenraub, wenn der Straftäter einen Vermögensvorteil wie z. B. Lösegeld für den Entführten verlangt. 
  • Emotionale Erpressung: Findet statt, wenn ein Erpresser seinem Opfer glaubhaft Schuldgefühle androht (z. B. „Wenn du … tust, spring ich aus dem Fenster!“) 
Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

Der Auftrag der Politik, straffällig gewordene Ausländer konsequent per Flugzeug in ihre...
Du wirst gemobbt? Dann wehr dich dagegen! Mobbing übers Netz ist feige und gemein. Aber leider...
Europol und BKA informieren unter #cyberscams
Mischungen verursachen starke Blutungen
Winterreifenregelungen im europäischen Ausland