Sie sind hier > Service / Prävention kompakt 
Brandschutz
Unter Brandschutz versteht man sowohl alle Maßnahmen, mit denen man einen Brand verhindern kann (vorbeugender Brandschutz) als auch Maßnahmen, die das effektive Löschen eines Brandes und die Rettung von Menschen ermöglichen (abwehrender Brandschutz).

Gesetze und Richtlinien

In Deutschland gibt es weitreichende gesetzliche Regelungen rund um das komplexe Thema Brandschutz. Viele finden sich in den Feuerwehrgesetzen der Länder oder in den verschiedenen Bauordnungen und -richtlinien. Aber auch Versicherungsunternehmen stellen oft hohe Anforderungen an die Brandschutzmaßnahmen ihrer Geschäftskunden. Um einen gesetzeskonformen Brandschutz in einem Unternehmen nachzuweisen, sind häufig Brandschutzkonzepte und Brandschutzgutachten nach der DIN-Norm DIN EN 17024 zu erstellen.

Vorbeugender Brandschutz

Der vorbeugende Brandschutz gliedert sich in die drei Bereiche baulicher Brandschutz, anlagentechnischer Brandschutz und organisatorischer Brandschutz.

  • Zum baulichen Brandschutz gehören zum Beispiel: Die Berücksichtigung des Brandverhaltens von Baustoffen und Bauteilen, die Aufteilung eines Gebäudes in Brandabschnitte durch Brandwände und Brandschutztüren, die Planung von Fluchtwegen oder der Einbau von Sprinkleranlagen
  • Zum anlagentechnischen Brandschutz gehören zum Beispiel: Zertifizierte Brandmeldeanlagen, Rauchabzugsanlagen, die Flucht- und Rettungswegbeleuchtung oder die Bereitstellung von Handfeuerlöschern
  • Zum organisatorischen Brandschutz gehören zum Beispiel: Das Einstellen von Brandschutzbeauftragten im Unternehmen, die Ausbildung von Brandschutzhelfern, das Erstellen von Brandschutzplänen oder das Vermitteln des richtigen Verhaltens bei einem Brand.

Abwehrender Brandschutz

Der abwehrende Brandschutz wird von der Feuerwehr geleistet und umfasst die Bereiche „Retten“ (von Menschenleben), „Löschen“ (des Brandes), „Bergen“ (von Toten) und „Schützen“ (zum Beispiel durch die Kontrolle von Löscheinrichtungen). Letzteres umfasst auch Aspekte des vorbeugenden Brandschutzes – etwa wenn die Feuerwehrleute bei öffentlichen Veranstaltungen in Form von so genannten „Feuersicherheitswachen“ anwesend sind.

Brandschutz im privaten Bereich

Auch im eigenen Zuhause kann man mit einfachen Maßnahmen einen guten vorbeugenden Brandschutz erreichen – etwa durch den Einbau von Rauchmeldern. Auch wenn diese einen Brand nicht verhindern können, so warnen sie die Bewohner rechtzeitig vor dem oft tödlichen Rauch. Darüber hinaus kann sich jeder Bürger brandvermeidend verhalten, etwa indem er Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lässt, nur betriebssichere Elektrogeräte im Haushalt verwendet und Zigaretten stets sorgfältig ausdrückt.

Siehe auch: 

Service

Aktivitäten

Über diese Suchfunktion finden Sie bundesweit kriminal-polizeiliche Beratungsstellen
Beratungsstellensuche

Newsletter

Sicherheitsbehörden in Deutschland

Aktuelle Ausgabe

Mit ihrem aktuellen und vielfältigen Themenspektrum, einer Mischung aus Theorie und Praxis und einem Team von renommierten Autorinnen und Autoren hat „Die Kriminalpolizei“ sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. 

Über die angestammte Leserschaft aus Polizei, Justiz, Verwaltung und Politik hinaus wächst inzwischen die Gruppe der an Sicherheitsfragen interessierten Leserinnen und Lesern. Darüber freuen wir uns sehr. [...mehr]

30 Jahre "Die Kriminalpolizei"

Die Kripo – wie wir sie intern gern nennen – feiert mit dieser Ausgabe ihren 30. Geburtstag. Nicht von Anfang an, aber seit 1999 begleitet der VERLAG DEUTSCHE POLIZILITERATUR die „Kripo“. Und sie ist uns nicht nur als Fachzeitschrift des Verlags der Gewerkschaft der Polizei sehr ans Herz gewachsen. Gerade die redaktionell hochwertigen Artikel aus Wissenschaft und Praxis in Kombination mit einer fachkompetenten und sehr engagierten Redaktion machen das Verlegen dieses Fachmagazins leicht.  [zu den Jubiläumsseiten als PDF]

Erklärung einschlägiger Präventions-Begriffe

Top-News

Zunehmend ermitteln Menschen privat in eigener Sache. Sie versuchen, mit Hilfe von sozialen Netzwerken ein gestohlenes Fahrrad wiederzufinden.  Andere tauschen  Informationen „rund um die...[mehr lesen]

Die gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr ist nach Meinung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine erfolgreiche Antiterror-Übung gewesen und sollte bei Gelegenheit wiederholt werden....[mehr lesen]

Meist gelesene Artikel

RSS Feed PolizeiDeinPartner.de

In diesem Video wird das Streitschlichterprogramm am Humboldt-Gymnasium in Düsseldorf vorgestellt....
Eine ungewöhnliche Masche wendete ein Dieb Anfang Februar 2017 auf dem Parkplatz eines Supermarktes...
97 Prozent der Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren besitzen ein Smartphone. 94...
Auf Schulhöfen gehört es inzwischen zum Alltag: Schülergruppen versammeln sich um ihre Smartphones....
In der Vergangenheit kam es an deutschen Schulen immer wieder zu Amokläufen, die zahlreiche...